Oft wird der Jugend vorgehalten, sie sei nicht an Politik interessiert, nur auf Spaß orientiert und würde sich lieber im Internet vergnügen als gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen - nichts könnte falscher sein, das zeigen viele Jugendstudien der letzten Jahre und auch das vielfältige Engagement junger Menschen in Vereinen, Verbänden und Parteien.

Junge Menschen wollen sich einbringen, die Gesellschaft gestalten und an ihrer Zukunft aktiv mitwirken; aber oft sind politische Strukturen nicht besonders einladend für junge Menschen. Entscheidungsfindungen dauern lange, junge Menschen haben oft den Eindruck, dass sie nicht gehört und ihre Interessen ignoriert zu werden. Was sind geeignete Möglichkeiten, um dies zu verändern? Wie kann Jugendpartizipation in der Kommune gestärkt werden?

Gäste:

Judith Greil, Vorsitzende des KJR München

Eva Lettenbauer, MdL und Parteivorsitzende der bayerischen Grünen

Lucas Brunkhorst, Beauftragter für Kinder und Jugend und Mitglied im BA 21 (Pasing-Obermenzing)

Termin: 22.11.2021, 18 Uhr